wedi GmbH

wedi bekommt Unternehmenspreis 2018 vom Forum und der Emsdettener Volkszeitung verliehen

Sie haben Außergewöhnliches geleistet. sind herausragende Aushängeschil der der heimischen Wirtschaft - und seit Montagabend auch offiziell Botschafter für den starken Wirtschaftsstandort Emsdetten:Die Raumfabrik und Wedi sind die beiden "Unternehmen des Jahres 2018".

Vor 140 Gästen nahmen Raumfabrik-Gründer Sven Schöpker sowie die Wedi-Geschäftsführer Stephan Wedi und Fabian Rechlin die beiden Wirtschafts-Oscars beim Großen Forum des Netzwerkes "wir unternehmen was!" in der Sparkasse entgegen. Sichtlich stolz - und stellvertretend für ihre Mitarbeiter, im Fall der Raumfabrik zusätzlich auch der Mitgliedsunternehmen. Denn auch, wenn oft die Unternehmer im Fokus stehen: Der Gewinn des Emsdettener Untern ehmenspreises, der zum vierten Mal vom Forum und der Emsdettener Volkszeitung vergeben wurde, ist in erster Linie eine Team-Leistung.

Das hatten beide Unternehmen in ihren Bewerbungen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Und einiges mehr - was die Jury mit Dorothe Hünting-Boll (IHK), Stefan Adam (Transferagentur der FH Münster), Birgit Neyer (Wirtschaftsförderung des Kreises, WESt), Sparkassen- Vorstand Peter Hensmann, Bürgermeister Georg Moenikes und EV-Redaktionsleiter Christian Busch nach intensiven Diskussionen bewog, die beiden Unternehmer aus der Fülle von interessanten Bewerbungen hervorzuheben und zu Siegern zu küren.

Warum Wedi und die Raumfabrik besonders geeignet sind, als Botschafter für den Wirtschaftsstandort Emsdetten zu fungieren, verdeutlichten die Laudatoren - traditionell die vormaligen Preisträger: In der Kategorie bis 25 Mitarbeiter Jürgen B. Schmidt als Geschäftsführer der TKRZ, in der Kategorie ab 25 Mitarbeiter Jörg Ortmeier als Chef der TWE Group. Handwerkskooperationen gibt es zahlreiche - die Raumfabrik Münster/Osnabrück GmbH & Co. KG (mit
vielen weiteren Mitglieds-Handwerksunternehmen aus Emsdetten) allerdings sei weit mehr als das. Der außergewöhnliche Servicegedanke und der ganzheitliche Ansatz stellten nicht nur den Kunden in den Mittelpunkt, die
"Mission Geiles Handwerk" strahle weit über die Grenzen Emsdettens hinaus.

Das kann auch für die Wedi GmbH uneingeschränkt unterschrieben werden. Der inhabergeführte Systemanbieter für den Sanitärbereich hat sich mit dem Motto "Aus der Praxis für die Praxis" in nur 35 Jahren zum weltweit taugen Innovationsführer mit über 500 Mitarbeitern entwickelt. Ausgehend von der von Helmut Wedi entwickelten verfliesbaren Bauplatte für den Nassraum, die als "Wedi-Platte" weltweit zum Gattungsbegriff wurde.

Quelle: Emsdettener Volkszeitung 2018-11-20